Seite auswählen

Ladensterben? Nicht mit uns!

Ladensterben? Nicht mit uns!

Ladensterben. Ein Wort bewegt die Gemüter.

Was ist los mit dem Schweizer Detailhandel? In den Gesichtern vieler Ladeninhaber zeichnet sich bereits im Sommer der erste Frost ab. Kein Wunder, denn die Zahlen sind tiefrot und es werden eifrig Gründe dafür gesucht.

Ganz gleich ob Auflagen, der starke Euro oder das böse Internet. Alles und jeder ist schuld. Bloss man selber nicht.


Die Presse ist voll von Mitteilungen zum Thema Ladensterben. Wirtschaftsdirektor Christoph Brutschin findet gegenüber der BaZ die unserer Ansicht nach treffenden Worte, indem er deutlich macht:

… dass dieser Prozess Teil eines extremen globalen Strukturwandels und nicht von kleinen, lokalen Gegebenheiten ist.Wirtschaftsdirektor Christoph Brutschin (BaZ)

Diese Meinung vertritt auch Mathias F. Böhm, der Geschäftsführer des Basler Vereins Pro Innerstadt, gegenüber der TagesWoche. Thomas Kessler, Leiter der Kantons- und Stadtentwicklung, findet im gleichen Artikel sogar sehr deutliche Worte zu der Thematik:

Für die Belebung muss aber das Gewerbe selber sorgen.Thomas Kessler, Leiter der Kantons- und Stadtentwicklung

Das sehen wir auch so. Wer sich als lokaler Anbieter in Gefahr sieht, sollte über den Tellerrand blicken, um sein Angebot zeitgemäss zu vermarkten. Die Zeiten von alleiniger Mundpropaganda und Print-Werbung sind gezählt. Nicht, dass man ganz darauf verzichten sollte. Aber heutzutage wird man über das Internet gesucht und gefunden. Es sind die begehrten Recherche-Kunden, die amano online abholt und direkt in die Ladengeschäfte leitet.

Das Internet ist nicht dein Feind. Ganz im Gegenteil, es ist dein bester Freund!

Wer als lokaler Anbieter nicht rechtzeitig diesen gesellschaftlichen Trend für sich zu nutzen weiss, wird es in Zukunft sehr schwer haben.

Und was ist jetzt die Folge für das Ladensterben? Wird mit amano die Innenstadt belebt?

Ja. Und das sogar genau auf die richtige Art und Weise. Denn amano-Anbieter stehen für einzigartige und hochwertige Produkte. Produkte, für die es sich lohnt, in einer Stadt shoppen zu gehen. Genau solche Angebote heben das Potenzial eines Standortes wie zum Beispiel Basel hervor und machen diesen besonders.

Unsere Empfehlung: Nicht lang reden, einfach machen.

Denn wir machen es unseren Geschäftspartnern einfach. Das Umdenken und sich für neue Wege öffnen kann man jedoch niemand abnehmen. Das ist und bleibt eine individuelle unternehmerische Entscheidung. Wir hoffen allerdings, dass wir diese Entscheidung durch unsere Lösungsangebote leichter machen können.

Um es kurz zu machen: hier findest du unsere Angebote

Unser Support berät dich jederzeit gerne individuell. Und das obendrein sogar gratis.

Herzlichst
Euer Holger

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *